#Lieblingsstücke // 09.06.16

Lieblingsstück: Chino

Die zeitlose Sommerhose wird von allen gerne getragen: Von Hipstern, Normcores, Studenten, Opas und Teenagern. Kurzum, die Chino darf in keiner Garderobe fehlen.

Bild: Aurelia Marine

Chinos sind smart, lässig und casual, aber ursprünglich wurden sie für britische und französische Uniformenhosen verwendet. Die Amerikaner brachten nach Rückkehr aus dem Krieg die Hosen auch in die Zivilkleidung ein. Die Herkunft des Namens ist umstritten. Nach einer Theorie erhielt der Stoff, da er ursprünglich in China gefertigt wurde, auf den Philippinen den spanischen Namen Chino, der dann auf die Hosen übertragen wurde.

Egal, woher der Name kommt, cool sind sie! Und so stylt ihr die Alleskönner: Im Sommer sind Chinos eine super alternative zu Jeans, hochgekrempelt zu weissen Turnschuhen und T-Shirt. Klassischer wird der Look mit Poloshirt und Slipper. Die Alleskönner könnt ihr aber auch sehr gut mit einem Veston und Hemd für den Berufsalltag kombinieren. Ihr seht: Chinos dürfen wirklich in keiner Garderobe fehlen.